Ihr Riester Check

Riester-Rente als Steuersparmodell – Steuervorteile als Förderung vom Staat

Eigentlich sollte bereits jedem Deutschen klar sein, das ein blindes Verlassen auf das gesetzliche umlagefinanzierte Rentensystem zu einer dorhenden Altersarmut führen wird. Die private Altersvorsorge ist aus diesem Grund in aller Munde,, da wohl niemand im Alter auf Sozialhilfe angewiesen sein möchte. Aus diesem Grund hat der deutsche Staat Anreize für die Bevölkerung geschaffen kapitalgedeckt für das Rentenalter vorzusorgen.

Neben der Förderung der betrieblichen Altersvorsorge und der der Basis-Rente ist vor allem die Riester-Rente das ultimative Vorsorgeprodukt für die meisten Deutschen, um einen materiell angenehmen Lebensabend zu verleben. Leider herrscht oftmals noch der Glaube vor, dass nur Familien mit möglichst vielen Kindern von der Riester-Rente und der Förderung über Zulagen profitieren!



Steuervorteile gerade für Besserverdienende

Bersonders Besserverdienende können durch den Sonderausgabenabzug von enormen Steuervorteile profitieren. Denn neben der Förderung durch die Zulagen (Grundzulage, Kinderzulagen, Starter-Bonus) können diese durch die steuerliche Absetzbarkeit der Riester-Rente in der Einkommenssteuererklärung großzügige Steuerrückerstattungen erwarten. Bei der Einkommenssteuer wird nämlich grundsätzlich innerhalb einer sogenannten Günstigerprüfung eruiert, ob entweder die Förderung über die Zulagen oder die steuerliche Abzugsfähigkeit der eingezahlten Beiträge das günstigere Modell darstellt.

Bei hohen Einkünften kann dies, bei eingezahlten Beiträge von 2160 Euro jährlich und der Gewährung der jährlichen Grundzulage von 154 Euro, zu einer Steuerrückzahlung von 826 Euro kommen, was eine staatliche Förderquote sage und schreibe 47 Prozent darstellt.

Mich würde an dieser Stelle mal interessierenm welche Form der Altersvorsorge oder welches Alternativprodukt eine solche Rendite, allein durch die Förderung über Steuervorteile und Zulagen, schafft. Wenn man dann noch das richtige Riester-Produkt wählt, welches günstige Abschlusskosten und Verwaltungskosten sowie attraktive Renditeerwartungen aufweist, nutzt man die Riester-Rente bestmöglich.

DWS RiesterRente Premium 2.0 – Perfekte Kombination aus Transparenz und günstiger Kostenstruktur

In der letzten Zeit wurden besonders die Versicherungsprodukte innerhalb der Riester-Rente immer wieder als intransparent und zu teuer abgestempelt. Viele Verbraucherschützer, Politiker und die Fachpresse kritisieren das Vorgehen und die Kosten der Versicherer. Und dies sicherlich auch zu Recht. Eine perfekte Alternative zu den teueren und intransparenten Versicherungsprodukten stellt aus meiner Sicht die DWS RiesterRente Premium 2.0 der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS Investments dar. Diese Riester-Rente zeichnet sich vor allem durch die günstige Kostenstruktur aus geringen Verwaltungskosten (18 Euro jährlich) und  Abschlusskosten (5 Prozent Ausgabeaufschlag auf die laufenden Beiträge) aus.

In Kombination mit der mehrfach ausgezeichneten Vermögensverwaltung der Tochter der Deutschen Bank (DWS Investments), welche erstklassige Renditen kombiniert mit der Sicherheit des Beitragserhalts (Vorraussetzung für jedes deutsches zertifiziertes Riester-Produkts) bietet, gibt es aus meiner Sicht keine bessere Form privat und staatlich gefördert für das Rentenalter vorzusorgen.