Ihr Riester Check

Verwaltungskosten in der Riester-Rente

Das Thema der Verwaltungskosten ist gerade in jüngster Zeit Grund vieler öffentlicher Diskussionen über die Effizienz der Riester-Rente. Aktuelle Studien haben herausgefunden, dass der Durchschnitt aller Deutschen Versicherer, welche allesamt im GDV vereinigt sind, 12-16 Prozent Verwaltungskosten auf die laufenden Beiträge berechnen. Sicherlich ist es dabei richtig, dass gerade die Riester-Rente durch die Thematik der Zulagenbeantragung und -nachsorge erheblich mehr Verwaltungsaufwand an Personal und Zeit verursacht. Mit dieser Argumentation liegen die Versicherer sicherlich auch durchaus richtig, doch dennoch gibt es auch positive Beispiele welche deutlich geringere Verwaltungskosten Ihren Kunden berechnen. Da sollten Verbraucher schon genauer hinschauen um die staatliche Förderung durch Zulagen und Steuervorteile nicht durch zu hohe Kosten verwässern zu lassen!

Günstige Verwaltungskosten –  DWS RiesterRente Premium 2.0

Entgegen der teueren Versicherungsprodukten wartet ein Fondssparplan mit deutlich geringeren Verwaltungskosten auf. Dies ist allerdings auch wiederum abhängig vom Anbieter. Meine absolute Empfehlung in diesem Bereich ist die DWS RiesterRente Premium 2.0 der größten und erfolgreichesten Fondsgesellschaft Deutschlands der DWS Investments. Durch jährliche Verwaltungskosten in Höhe von 18 Euro glänzt diese Riester-Rente gegenüber seinen Wettbewerbern. Auch bei den Kosten für einen Anbieterwechsel braucht sich die DWS Investments nicht wirklich zu verstecken. Denn es werden erst gar keine Kosten für einen Wechsel zu einem anderen Anbieter berechnet. Doch wer möchte bei diesen geringen Abschlusskosten und Verwaltungskosten aus der DWS RiesterRente Premium 2.0 zu einem anderen Anbieter wechseln?

Aber beurteilen Sie doch gerne selber …!


(Mein persönlicher 5-Euro-Trick)

Durchschnittswert aller VersichererDWS RiesterRente Premium 2.0DWS RiesterRente Premium 2.0


Abschlusskosten*1.680 Euro1.123 Euro417 Euro


Verwaltungskosten*918 Euro90 Euro90 Euro


Depotübertragungskosten100 Euro0 Euro0 Euro


* Berechnungen basieren auf den Kosten der ersten fünf Beitragsjahre (Bei Riester-Renten werden die Kosten über diesen Zeitraum berechnet und verteilt)

Was hat es mit dem 5-Euro-Trick auf sich?

Durch diesen Trick erhöht sich die Ablaufleistung aus dem Wettbewerbsvergleich nochmal zusätzlich. Denn die Abschlusskosten belasten, dadurch dass Sie linear über die ersten fünf Jahre verteilt werden, langfristig die Rendite. In dem oben dargestellten Wettbewerbsvergleich sind jedoch die hohen Abschlusskosten schon mit eingepreist, so dass Sie sich, durch meinen 5-Euro-Trick, über noch höhere Renten im Alter freuen können!